Judith & Florian // Hochzeit im Freilichtmuseum, Bad-Sobernheim

Judith und Florian wollten sich im Mai das Ja-Wort geben. Nur sie zwei - ganz für sich. Als die beiden mich fragten, ob ich diesen Tag fotografisch begleiten könnte, fühlte ich mich sehr geehrt. Die beiden wählten das wunderschöne Standesamt im Freilichtmuseum Bad Sobernheim aus, was durch seinen ganz besonderen Charme besticht. Im Erdgeschoss des kleinen Fachwerkhauses wird im alten Ofen noch gebacken, im ersten Stock geheiratet.

Um die Tage rund um ihre standesamtliche Trauung auch richtig genießen zu können, buchten sie sich im traumhaften BollAnts im Park ein, das nur wenige Schritte entfernt liegt. In den Heimatlodges des Spa-Hotels kann man sich wohlfühlen, die Seele baumeln lassen und sich hervorragend für die Hochzeit fertig machen. Es war spürbar, wie sehr sich die beiden auf diesen Tag freuten und wie sie ihre Zweisamkeit genossen.

Die intime Trauung im kleinen Fachwerkhaus wurde nur vom Gackern der Hühner auf dem Vorplatz begleitet. Anschließend wurden sie schon in der kleinen Schmiede erwartetet, um ihr Glück in einem selbst geschmiedeten Hufeisen einzufangen. Ein glühender Ofen, ein alter Schmied, schwere Lederschürzen über dem feinen Zwirn und ein glückliches Brautpaar mit dicken Hämmern in den Händen bildeten eine gefährliche Mischung! Entspannt spazierten wir durch das bezaubernde Freilichtmuseum und mit den Bildern wurden ein wenig später auch noch die Eltern und Freunde überrascht – zu gern hätte ich ihre Gesichter gesehen!

 Judith und Florian, es war mir eine große Ehre, dass ich bei diesem besonderen Moment dabei sein durfte.